Über 150 Jahre VR-Bank Ostalb eG

In über 150 Jahren ist bei Ihrer VR-Bank Ostalb eG viel passiert. Deshalb haben wir für Sie die wichtigen Ereignisse und unvergesslichen Momente in unserer Entwicklung in einer Chronik zusammengestellt.

07.07.2018
Genossenschaftstag des bwgv in Aalen

09.03.2018
150-jähriges Jubiläum


10.11.2017
Einweihung und Einzug in die neue Hauptstelle in Aalen.

Rückwirkend zum 01.01.2017
Fusion der VR-Bank Aalen mit der Volksbank Schwäbisch Gmünd zur heutigen VR-Bank Ostalb eG.

 


12.11.2015
Grundsteinlegung der neuen Hauptstelle in Aalen.

 


Ein historisches Ereignis:
Am 01.01.2002 wurde die Deutsche Mark auf den Euro umgestellt.

 


01.07.2001
Zusammenschluss
der Raiffeisenbanken Dewangen, Essingen, Härtsfeld, Unterrombach und Wasseralfingen mit der Aalener Volksbank zur VR-Bank Aalen.


Zusammenschluss der Raiffeisenbank Leinzell-Göggingen und der Lorcher Bank mit der Volksbank Schwäbisch Gmünd.

 


Zusammenschluss der Aalener Volksbank mit der Unterkochener Bank.

 


1992 und 1993
Zusammenschluss
der Aalener Volksbank mit der Raiffeisenbank Neresheim und der Raiffeisenbank Dorfmerkingen.


Zusammenschluss der Aalener Volksbank mit der Oberkochener Bank und der Raiffeisenbank Waldhausen.

 


Zusammenschluss der Raiffeisenbanken Iggingen und Schechingen mit der Volksbank Schwäbisch Gmünd.


Zusammenschluss der Raiffeisenbanken Neresheim-Auernheim, Ohmenheim, Kösingen und Schweindorf zur Raiffeisenbank Nersheim eG.


Zusammenschluss der Raiffeisenbanken Bargau, Bettringen, Herlikhofen, Hussenhofen, Lindach, Rechberg und Waldstetten mit der Volksbank Schwäbisch Gmünd.


Zusammenschluss der Genossenschaftsbank Hüttlingen mit der Wasseralfiger Bank und des Darlehenskassen-Vereins Straßdorf mit der Volksbank Schwäbisch Gmünd.


Zusammenschluss der Genossenschaftsbank Lauchheim mit der Aalener Volksbank.

 


Zusammenschluss des Darlehenskassenvereins Elchingen mit der Genossenschaftsbank Ebnat zur Raiffeisenbank Härtsfeld eG.

 


Zusammenschluss der Spar- und Darlehenskasse Auernheim-Steinweiler mit der Genossenschaftsbank Neresheim eGmbH zur Genossenschaftsbank Neresheim-Auernheim eGmbH.


Fusion der Spar- und Darlehenskasse Weiler mit der Volksbank Schwäbisch Gmünd.

 


Ein historisches Ereignis: Am 20.06.1948 wurde der Reichsmark auf die Deutsche Mark umgestellt.

 


1901 - 1914
Gründung der Darlehenskassenvereine Unterkochen, Hussenhofen, Dorfmerkingen, Waldhausen, Neresheim, Auernheim, Ebnat, Kösingen, Herlikhofen, Lauchheim und Lindach.


1891 - 1899
Gründung der Darlehenskassenvereine Iggingen, Weiler, Bargau, Rechberg, Schweindorf und Ohmenheim.


1882 - 1890
Gründung der Darlehenskassenvereine Wasseralfingen, Bettringen, Waldstetten, Elchingen, Lorch, Schechingen, Straßdorf, Dewangen, Essingen, Hüttlingen, Oberkochen, Unterrombach und Leinzell-Göggingen.


Währingseinheit Mark löste den Gulden am 01.07.1875 ab.

 


Am 01.03.1868 wurde die Gewerbebank Aalen gegründet.

Am 20.02.1868 wurde in Schwäbisch Gmünd die Gewerbebank gegründet.

 

Unternehmensfilm

Anlässlich unseres 150 jährigen Bestehens haben wir keine Mühen gescheut und haben Ihnen einen tollen Film zusammengestellt.

Zeitzeugen berichten

Unsere Zeitzeugen berichten in einem Interview von Ihren ganz persönlichen Einblicken und Erfahrungen mit der VR-Bank Ostalb eG:  

  • Heinrich Auchter, Bankdirektor der damaligen Genossenschaftsbank Unterrombach
  • Moritz Brenner, Vorstand der damaligen Raiffeisenbank Dorfmerkingen
  • Josef Sturm, Lagerhalter bei der damaligen Genossenschaftsbank Unterrombach  
  • Horst Uhl, Bankdirektor der damaligen Aalener Volksbank
  • Erwin Bantel, Bankdirektor der damaligen Aalener Volksbank
  • Emil Weiß, Prokurist der damaligen Aalener Volksbank