Die BürgerEnergie-Stauferland eG

Zeichnung von Anteilen bis zu max. 5 Stück/ Mitglied möglich

Die Genossenschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Region voran zu treiben. Mitmachen können Privatpersonen aus der Region Stauferland (im Wesentlichen der Ostalb- und Rems-Murr-Kreis sowie die Landkreise Heidenheim und Göppingen), aber auch Unternehmen und Kommunen aus dieser Region.

Anteile erwerben

Ein Geschäftsanteil hat den Wert von 200 Euro. Seit dem 01.01.2019 kann jedes Mitglied nur noch maximal 5 Anteile erwerben.

Die BürgerEnergie-Stauferland eG wurde von der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH sowie der VR-Bank Ostalb eG initiiert. Beide stellen je ein Vorstandsmitglied, das für die eG ehrenamtlich arbeitet. Gemeinsam bringen sie den Sachverstand eines kommunalen Energieversorgers und den einer Genossenschaftsbank in die Geschäftsführung ein. Damit garantieren sie eine professionelle Leitung der BürgerEnergie-Stauferland eG - eine wichtige Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Dieser soll in den kommenden Jahren nicht nur möglichst viele neue Anlagen für die Erzeugung Erneuerbarer Energien entstehen lassen, sondern den Genossenschaftsmitgliedern auch eine attraktive Rendite auf ihre Einlagen bringen. Angestrebt wird eine durchschnittliche Rendite von um die drei Prozent.

Bürger machen Energie

Laut § 1 des Genossenschaftsgesetzes (GenG) ist eine Genossenschaft eine Gesellschaft von nicht geschlossener Mitgliederzahl, deren Zweck darauf gerichtet ist, den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder oder deren soziale oder kulturelle Belange durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb zu fördern.

Die BürgerEnergie Stauferland eG verfolgt als Ziele:

  • Die Erzeugung erneuerbarer Energien vorwiegend auf lokaler und regionaler, aber auch auf überregionaler Ebene
  • Gestaltung von Energiewende und Klimaschutz gemeinsam mit den Bürgern, Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Einrichtungen im Stauferland zum Wohl zukünftiger Generationen
  • wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder

Der Gemeinderat der Stadt Schwäbisch Gmünd unterstützte mit seinem 10-Punkte-Programm aus dem Jahr 2011 die Gründung einer Energiegenossenschaft. Etwa 240 Mitglieder treiben mit ihren Anteilen nunmehr die Erzeugung von regenerativen Energien vor Ort voran.